Asbestsanierung

Bis in die 70er Jahre galt das Material als Wundermittel für die Bauindustrie - und fand etwa als Verkleidungen und Dachplatten. Vor 30 Jahren erreichte die Asbestproduktion weltweit ihren Höhepunkt. Erst lange danach wurde auf die gesundheitsschädliche Wirkung der Asbestfaser reagiert, es ist unbestritten, dass Asbest Krebs hervorruft. Seit 1993 ist daher die Verarbeitung in Deutschland verboten, 2005 erfolgte dann ein Verbot in ganz Europa.

In Folge des Verschleißes der Materialien werden die gesundheitsgefährdenden Asbestfasern freigesetzt. Abbruch, Sanierung und Entsorgung verlangt deshalb zum Schutz der Arbeitskräfte und der Umwelt besondere Sicherheitsmaßnahmen, wie z. B. Schutzanzüge, Einhausungen, Absaugvorrichtungen und Befeuchten.

Die Entsorgung darf nur von geschultem Fachpersonal mit Asbestentsorgungs-Pass vorgenommen werden. Wir besitzen diesen Pass seit 2007 und entsorgen Ihre Materialien mit großer Sorgfalt und fachlicher Kenntnis.